ZORA-Publikationslisten (NEU)

Beschreibung

Die Komponente «ZORA» ermöglicht das Einbinden von Publikationen, die im Zurich Open Repository and Archive (ZORA) aufgeführt sind. Diese Listen werden dynamisch generiert, d.h. sie widerspiegeln den aktuellen Inhalt von ZORA.

Erstellung

  1. Klicken Sie im Bereich «Content» auf «New Content Component»
  2. Wählen Sie «ZORA» und bestätigen Sie mit «Weiter»

Nun wird das nachfolgende Fenster angezeigt:

ZORA-Einstellungen

Man kann Publikationen einerseits nach dem Namen oder der ORCID (s. Kasten rechts) einer Autorin heraussuchen lassen. (Eine Eingabe in beiden Feldern zugleich macht keinen Sinn.) Bei «Name» geben Sie den Namen genau so ein, wie er in ZORA angegeben ist (in der Regel ist das «Nachname, Initial». Bsp: Einstein, A). Die Liste der Autorinnen und Autoren finden Sie in ZORA unter Autor/Herausgeber.

Alternativ kann man sich alle Publikationen einer ZORA-Collection (s. Kasten rechts) anzeigen lassen. Diese beiden Suchmöglichkeiten können auch kombiniert werden. Dabei werden die Ergebnismengen UND-verknüpft: Die Sucheinstellung «Name» Gapp allein ergibt elf, in Kombination mit der «Collection» 10242 hingegen nur noch neun Treffer.

Der ausgewählte Operator legt die Art der Verknüpfung des nachfolgenden Feldes «Freie Eingabe» mit dem durch die vorangehenden Felder definierten Suchresultat fest.

Freie Eingabe

Eine «Freie Eingabe» kann nur in Kombination mit mindestens einem der ersten drei Felder gemacht werden. Die ZORA-Felder müssen in der nachfolgend beschriebenen spezifischen Notation adressiert werden. Es sind mehrere Eingaben möglich. Jede davon muss in einer eigenen Zeile stehen. Jede Zeile trägt kumulativ zum Suchergebnis bei. Nachfolgend finden Sie (in Schrägschrift) Such-Beispiele für die «Freie Eingabe»:

  • (Autor) AU=Grapp,Frederik (kein Leerzeichen zwi. Name und Vorname!)
  • (Collection) CC=10039
  • (Eprint-Id) EPID=138132
  • (Herausgeber/Editor) ED=Horn,Anita (kein Leerzeichen zwi. Name und Vorname!)
  • (Type) TY=article (weitere Typen: book_section, conference_item, monograph, dissertation, habilitation, newspaper_article, edited_scientific_work, working_paper, published_research_report, scientific_publication_in_electronic_form)
  • (Subtype) STY=original (oder sonst: STY=further)
  • (Publication Year) PY=2016 (Format: YYYY, -YYYY (bis), YYYY- (ab) oder YYYY-YYYY)
  • (Chair/Subject) CS=sSinologie0 (oder: CS=cBehr0)
  • (Keyword) KW=infection

Es sind natürlich auch komplexere Szenarios realisierbar.

Die restlichen Einstellungen betreffen die Darstellung der Trefferliste. Sie sind weitgehend selbsterklärend. Mit der Sortierung erhält man auch eine ansprechendere Darstellung (JPEG, 290 KB) des Suchresultates. «Link Text» verlegt die Verlinkung an den Schluss der Zitationen. (Standardmässig verlinken die Publikationstitel auf den ZORA-Eintrag.)